Donnerstag, 3. September 2015

Strichmännchentagebuch

Ausgehend von Gittes und Angelikas Anregung mit dem visuellen Tagebuch (kann man beides in Gittes Eintrag nachverfolgen) und nachdem ich es ein paar Freundinnen und einem Freund verkündet hatte, weil ich so begeistert davon war, aber andererseits jahrzehntelang nicht mehr gezeichnet hatte, habe ich mir nun doch eine Kladde angeschafft. Eine ohne Linien oder Karo, ganz leer. In DIN A 5, damit Platz ist. Aus der Stadtbücherei habe ich mir ein Buch zu Strichmännchen ausgeliehen (beherzigt habe ich davon noch nicht so viel, ich sollte mich mehr ranhalten - aber die Gitte sagt ja, einfach los und sich trauen und üben). Sogar ein Lesebändchen habe ich eingeklebt. (Die Lesebändchen kann man online bestellen: lesebaendchen.com)
Seit ein paar Tagen versuche ich mich nun an einem gezeichneten Tagebuch, einem "Strichmännchentagebuch" wie ich es nenne.

Das ist lustig. Und es macht süchtig. Wer weiss, wie lange ich es durchhalte. Ob ich nach einem Jahr noch erkenne, was ich da so in den Anfängen alles gekrakelt habe? Aber durchhalten will ich. Meine Taufpatin z.B. meinte vor ein paar Monaten, ich hätte immer so schön gemalt und gezeichnet. Hm, das sollte mir ein Ansporn sein, auch wenn ich völlig aus der Übung bin. Seine Talente sollte man pflegen und nicht verkommen lassen.

Montag, 31. August 2015

Podcast: Prenzlschwäbin


Download
Länge: 01:49 Minuten

Shownotes:

Donnerstag, 20. August 2015

Ein Frauenleben.

Der SWR hat eine Doku zu Erika Pluhar gedreht. Und ich habe sie ganz angeguckt, was bei mir eine Seltenheit ist, v.a. bei der Länge (1,5h).

Es ist ein ausgesprochener Frauenfilm, denn auch ihre Schwestern, Freundinnen und Kolleginnen kommen drin vor, wird das Leben aus deren Sicht beschrieben. Die Männer der Pluhar tauchen natürlich auch auf (und höchstpersönlich), werden aber immer im Licht der Frauen gesehen.

Das ist mal angenehm, ein Film rein aus Frauensicht.

Schön an dem Film ist auch, dass die Liebe nicht verklärt wird. Auch nicht verzerrt. Es ist eben so, wie es im Leben verläuft. Und verliebt, verlobt, verheiratet und dann Glückseligkeit stimmt halt so nicht. Wie könnte es auch stimmen, denn das Leben ist voller Herausforderungen und Unwägbarkeiten, wie liesse sich denn da ausgerechnet Glück konservieren?

Sonntag, 16. August 2015

Podcast: Tagebuch

Nachdenken übers Tagebuchschreiben und zu welchem Zweck bzw. Anlass. Weil ich mir mit dem Tagebuchschreiben schwer tue, an sich aber gerne schreibe.


Download
Länge: 02:24 Minuten

Nachtrag am 31.08.2015:
Die Gitte hat noch Tolles zum Tagebuch aufgetrieben: den Tag zeichnen. Unbedingt reingucken!

Freitag, 24. Juli 2015

Podcast: zerstochen

Sommerzeit ist Mückenzeit. Ich bin ganz schön zerstochen und sinne auf Abhilfe. Dabei der Hinweis auf eine Gartenzeitschrift, die mir sehr gefällt.


Download
Länge: 02:17 Minuten

Shownotes:

Dienstag, 14. Juli 2015

xyz

Ein Link zur SZ mit Pressestimmen zu Griechenland und wie die Deutschen mit den Griechen umgehen.

Die Pressestimmen sind ganz unterschiedlicher Art. Die einen sagen "Ja", Europa werde gestärkt (was ich, ehrlich gesagt, nicht verstehe, es sei denn, man nimmt es als Speichelleckerei) und die anderen finden sehr deutliche Worte.

Ich schliesse mich den deutlichen Worten an.

Ehrlich gesagt, im Angesicht einer Merkel, eines Schäuble, ... schäme ich mich, eine Deutsche zu sein. Ich schäme mich nicht nur, ich möchte mit derartigen - mir fehlen die Adjektive - Menschen nichts zu tun haben.

Wisst Ihr, tagtäglich erlebe ich, wieviel Wohlwollen, wieviel Gutwollen etc. wir Menschen brauchen. Das ist meine Lebenserfahrung. Ohne dieses Wohlwollen, dieses Aufeinanderzugehen geht es nicht. Wir wären nicht lebensfähig, hätten keine Freundschaften, Familien würden noch viel mehr zerbrechen (besser gesagt, es gäbe keine mehr) und von Gesellschaft gar nicht zu reden.

Und dann dieser äusserst repressive Umgang mit den Griechen, samt verbaler Demütigung (der faule Grieche etc).
Da fehlt nicht nur Lebensweisheit, Wohlwollen etc. (es ist purer Hass und Kalkül), es ist völlige Geschichtsvergessenheit. Wo wären denn wir Deutschen, hätte man uns nach dem Krieg nicht auf die Beine geholfen? Wohlgemerkt, dem selbstverschuldeten Krieg, bestialischen Krieg. Denkt denn diese Regierung nicht an die Versailler Verträge mit den Folgen für die Weimarer Republik?

Wenn ich das so angucke, dann sind Schäuble und Merkel Terroristen. Sie züchten Terror.
Wundert mich ehrlich gesagt nicht mehr, wenn sie abgehört werden. Klar, die NSA ist so eine Sache, und hier sieht man mal wieder, dass sie zur Terrorismusbekämpfung nun wirklich nicht dient. Aber man kann es so formulieren/nennen, wenn man möchte.

Mein Gott (da kann man wohl nur Gott anrufen), ich hoffe, es führt ein Weg hinaus aus diesem Schlamassel, ein guter Weg.

Wie singen wir so gerne im Haltestellengottesdienst? "Wir wollen aufstehn, aufeinander zugehen, voneinander lernen, mit einander umzugehn..."
Wie wohl die Kirchen nun mit diesen xyz (Merkel und Co.) umgehen? Da gibt es einiges an Weichen zu stellen. xyz deutlich Grenzen aufzuzeigen, Miteinander vorzuleben, ...

Mittwoch, 24. Juni 2015

Podcast: ein Kommentar

Das hier ist sozusagen der Kommentar zum Kommentar.


Download
Länge: 03:03 Minuten

Shownotes:

Suche

 

Herzensdinge

immer aktuell, nicht einfach tagesaktuell. Wer möchte, kann immer noch seinen Senf dazugeben:

- "Die fünf Sprachen der Liebe" von Gary Chapman - Was ist Euch lieber, Liebe oder Verliebtheit?
- Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit

- Was machen, wenn man es mit einem schwierigen Menschen und seinem Umfeld zu tun hat?

*-*-*-*-*-*-*-*-*

Und hier noch meine Buchliste, was man mir so bei Amazon und Co kaufen kann.

*-*-*-*-*-*-*-*-*

Follow FrauVioline on Twitter Violine auf Twitter

Aktuelle Beiträge

Das ist eine witzige...
Das ist eine witzige Idee! Gefällt mir gut.
sammelmappe (Gast) - 3. Sep, 22:40
Strichmännchentagebuch
Ausgehend von Gittes und Angelikas Anregung mit dem...
Violine - 3. Sep, 20:10
Das kann ich mir vorstellen....
Das kann ich mir vorstellen. Hm, hm, vielleicht sollte...
Violine - 31. Aug, 14:43
Podcast: Prenzlschwäbin
Download Länge: 01:49 Minuten Shownotes: Dr...
Violine - 31. Aug, 14:19
das schönste an...
das schönste an der frau pluhar ist ja ihre stimme....
la-mamma - 31. Aug, 14:08

Ich bin zu erreichen

über meine Homepage.

Credits


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)



I am a hard bloggin' scientist. Read the Manifesto.

Was ist perfekt?


aus der Provinz
Baseball
beziehungsweise
Blog
Glaube
Handarbeit
Heidelberg
Kraut und Rüben
Leben
Literatur
Musik
Olles
Podcast
Sport
Technik
Wortklauber
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren