Sonntag, 19. April 2015

"Weniger schlecht programmieren"

Ist der Titel eines Buches aus dem O'Reilly-Verlag, verfasst von Kathrin Passig und Johannes Jander. Neugierig habe ich mir das gekauft (Cosima, dafür habe ich Deinen Büchergutschein verwendet) und es war mir ein Durchmarsch. Jetzt weiss ich, warum es von mir heisst, ich sei eine gute Programmiererin. Das bin ich tatsächlich.
Ich halte das Buch für eine vergnügliche Lektüre.
Auf S. 4 unter dem Kapitel "Bin ich hier richtig?" steht sozusagen ein Multiple-Choice-Test, aber ein lustiger, wie zum Beispiel:Mein Code und das Licht der Öffentlichkeit:
  1. Ich halte meinen Code geheimer als ein Messie seine Wohnung.
  2. Wenn jemand Code von mir sieht, der schon ein halbes Jahr alt ist, dann ist mir das ein bisschen peinlich.
  3. Mein Code ist Teil des Linux-Kernels.

Oder auf S. 273: Viele erfahrene Programmierer stehen den Mudschaheddin in Fundamentalismus und Religionstreue nicht nach. Sie verteidigen ihre Lieblingssprachen, Texteditoren und Buildsysteme mit Inbrunst. Bringt man mehrere von ihnen zusammen und reicht etwas Alkohol, kann man das spontane Keimen von Religionskriegen beobachten.
Man sieht: Sowohl realistische, erfahrene und humorvolle Lektüre.

Podcast: Barmherzigkeit

Schon lange hat es mich umgetrieben, jetzt habe ich mich endlich mit dem Thema Barmherzigkeit auseinandergesetzt. Das scheint so ein oller Begriff aus der Kirche zu sein. Der ist nicht oll, der ist lebenswichtig.

Beim nochmaligen Anhören ist mir aufgefallen, dass ich mich vielleicht ein wenig zu kurz gefasst habe. Beim Ansatz, das zu ändern, habe ich mir so meine Gedanken gemacht, und es dann gelassen. Ich möchte den Bekannten in keiner Weise düpieren, auf die Zehen treten oder wie auch immer. Dafür kann ich das Interview mit Walter Kardinal Kasper nur wärmstens empfehlen.


Download
Länge: 03:01 Minuten

Shownotes:
  • Petras Posting, das es leider nicht mehr gibt, dank Crash.
  • Walter Kardinal Kasper im Interview in der "Zeit"

Samstag, 18. April 2015

Vorlage

Ich blättere gerade im Katalog meines gestrigen Ausstellungsbesuches. Es geht um naive Malerei. Im Anhang des Kataloges werden die Künstler mit Worten portraitiert.
Bei einem musste ich sehr schmunzeln. Ausser Weltkriegsszenen malte er auch Promis aus Magazinen. Und Frauen? Tja, die hatte er aus den Versandhauskatalogen!

Sonntag, 12. April 2015

Podcast: Update meiner Website

Letztens habe ich ein Update meiner Website gemacht. Das Impressum hat mich belustigt. An was mich das alles erinnert hat!


Download
Länge: 02:32 Minuten

Shownotes:

Samstag, 11. April 2015

Sternmagnolie

Die Sternmagnolie vor meinem Fenster zeigt schon das erste Grün. Und die ersten Blütenblätter fallen, wie man im Hintergrund erkennt.
Sobald ich sie sehe, möchte ich sie am Liebsten fotografieren. Doch wie am Besten? Damit man die Blüten schön sieht, wird es immer ein kleiner Ausschnitt. Hier mal mit Auto im Hintergrund.

Sternmagnolie mit frischen Blättern

Freitag, 10. April 2015

Eule im Geäst

Einen schönen guten Morgen wünscht die Eule im Geäst der Magnolie.
Habe ich heute morgen auf dem Weg zum Einkaufen fotografiert.

Eule im Geäst

Dienstag, 7. April 2015

Unterhaltung mit alten Klassenkameraden

Heute habe ich eine Frage an Euch:
Worüber unterhaltet Ihr Euch mit alten Klassenkameraden, die Ihr lange nicht gesehen habt?

Ich habe mich gestern mit einer Kindergartenfreundin unterhalten. Das war sehr nett, wir haben uns gut verstanden. Aber hinterher dachte ich, ob das wirklich notwendig ist, dass man seinen Lebensweg ausbreitet? Geht die anderen nicht alle was an!

Was meint Ihr? Wie haltet Ihr es?

Montag, 6. April 2015

zum ersten Mal Lace stricken

Ich stricke zum ersten Mal ein Tuch. Lace. Nichts allzu Kompliziertes, so als Anfängerin.
Ich habe mir beim ersten Kurpfälzer Wollfest in Leimen einen Strang Lace-Garn gekauft. Habe mich doch überwunden, ein Tuch zu stricken.

Die ersten Reihen waren auch easy, einfach nur rechts stricken. Aber jetzt kommt ein Streifen Muster. Und ich habe den Verdacht, schon in der ersten Muster-Reihe einen Fehler gemacht zu haben. Puh! Wie ich die Ribbelei leiden kann!

Und dann dieses dünne Garn. ssk ist da gar nicht so einfach!

Seufz, seufz, seufz.

Suche

 

Herzensdinge

immer aktuell, nicht einfach tagesaktuell. Wer möchte, kann immer noch seinen Senf dazugeben:

- "Die fünf Sprachen der Liebe" von Gary Chapman - Was ist Euch lieber, Liebe oder Verliebtheit?
- Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit

- Was machen, wenn man es mit einem schwierigen Menschen und seinem Umfeld zu tun hat?

*-*-*-*-*-*-*-*-*

Und hier noch meine Buchliste, was man mir so bei Amazon und Co kaufen kann.

*-*-*-*-*-*-*-*-*

Follow FrauVioline on Twitter Violine auf Twitter

Aktuelle Beiträge

C
Cool! Pascal ist auch eine schöne Sprache, insbesondere...
Torsten (Gast) - 21. Apr, 10:30
Meine Grundlage ist C/C++. Daneben...
Meine Grundlage ist C/C++. Daneben habe ich auch mit...
Violine - 21. Apr, 04:31
Ich habe auch schon mal
Oh, ich habe auch schon mal damit geliebäugelt...
Torsten (Gast) - 20. Apr, 23:07
"Weniger schlecht programmieren"
Ist der Titel eines Buches aus dem O'Reilly-Verlag,...
Violine - 19. Apr, 19:29
Podcast: Barmherzigkeit
Schon lange hat es mich umgetrieben, jetzt habe ich...
Violine - 19. Apr, 06:34

Ich bin zu erreichen

über meine Homepage.

Credits


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)



I am a hard bloggin' scientist. Read the Manifesto.

Was ist perfekt?


aus der Provinz
Baseball
beziehungsweise
Blog
Glaube
Handarbeit
Heidelberg
Kraut und Rüben
Leben
Literatur
Musik
Olles
Podcast
Sport
Technik
Wortklauber
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren